Falkenfels

Historischer Verein Falkenfels

Marktplatz

 

Zum Nachlesen und Informieren

Wer sich für die Geschichte und die Bürger von Falkenfels näher interessiert, wird sicher in einem oder mehreren der folgenden Bücher fündig, die in den letzten Jahren erschienen sind. Alle Autoren haben mit viel Fleiß und Herzblut recherchiert, fotografiert und geschrieben. Entstanden sind reich bebilderte Werke, die für zugezogene wie auch für alteingessene Bewohner von Falkenfels und Umgebung eine Fülle von Informationen bereithalten.

Alle Bücher können für einen Unkostenbeitrag von je 10 Euro beim Historischen Verein erworben werden. Interessenten melden sich bitte beim Vorstandsmitglied Wilfried Buck, entweder per Email (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) oder telefonisch unter 09961/700690.

Einige Bücher sind leider ausverkauft; wer darin lesen möchte, soll sich bitte beim Historischen Verein melden, der sicherlich jemanden findet, der das gewünschte Buch kurzzeitig ausleihen kann.

 Die Bücher im einzelnen:

cover05 forst 

Titel: Forst – eine bäuerliche Siedlung unter der Hofmarksherrschaft Falkenfels
(82 Seiten, mehrere hundert Abb.)

Autorin: Edda Fendl

Erscheinungsdatum: 2015

Detailliert beschrieben wird von der Historikerin Edda Fendl in diesem Buch der Forst, eine bäuerliche Siedlung unter der Hofmarksherrschaft Falkenfels. Viele historische Fotos, Landkarten, Stammbäume wie auch Sterbebilder und aktuelle Aufnahmen illustrieren den Werdegang aller Anwesen nebst ihrer Besitzer im Laufe der letzten Jahrhunderte.


cover04 oberhof


Titel: Der Oberhof, Ortsteil von Falkenfels (66 Seiten, mehrere hundert Abb.)

Autorin: Edda Fendl

Erscheinungsdatum: 2014

Detailliert beschrieben wird von der Historikerin Edda Fendl in diesem Buch der Oberhof, eine ehemalige Arbeitersiedlung im Schatten der Falkenfelser Burg, die zur Bewirtschaftung des Schlossgutes angelegt worden war. Viele historische Fotos, Landkarten, Stammbäume wie auch Sterbebilder und aktuelle Aufnahmen illustrieren den Werdegang aller Anwesen nebst ihrer Besitzer im Laufe von weit mehr als hundert Jahren.


cover03 wegkreuzfieber

Titel: Falkenfels – ein Dorf im Wegkreuz-Fieber (65 Seiten, 130 Abb., mit CD)   (leider ausverkauft)

Autor: Karl-Horst Klee

Erscheinungsdatum: 2013

Karl-Horst Klee, Initiator und Projektleiter der Wegkreuz Sanierung in Falkenfels, beschreibt in diesem Buch die Vergangenheit der vielen Kreuze sowie alle Maßnahmen, die vom Historischen Verein und den vielen Helfern unternommen wurden, um die Kreuze in ihren neuen, strahlenden Glanz zu versetzen. Neben vielen Fotos, die die einzelnen Schritte der Restaurierung illustrieren, liegt auch eine CD bei, die einen einstündigen Dokumentarfilm von Sepp Huber zur Wegkreuz Sanierung enthält. 


cover02 burg

Titel: Burg (Schloss) Falkenfels und ihre Besitzer (172 Seiten, mehrere hundert Abb.)    (leider ausverkauft)

Autoren: Edda Fendl, Theo Breu, Harry Stretz und Bernhard Laugwitz

Erscheinungsdatum: 2013

Die im Mitterfelser Magazin über Jahre veröffentlichten Beiträge zur Geschichte und den Besitzern von Schloss Falkenfels wurden in diesem Buch zusammengefasst, mit weiteren Beiträgen ergänzt und vielen zusätzlichen, teils historischen Abbildungen versehen. Mit viel ehrenamtlichen Engagement und mit Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung ist ein Werk entstanden, das den Werdegang der Burg in allen Details beschreibt und abbildet. Der Band soll allen Falkenfelsern wie auch denen, die den Ort in ihr Herz geschlossen haben, einen genauen Überblick geben und zu weiteren Arbeiten zur Gemeindegeschichte animieren.


cover01 jahreszeiten

Titel: Falkenfels zwischen den vier Jahreszeiten 2011/2012 (164 Seiten, fast 400 Abb.)   (leider ausverkauft)

Autoren: Karl-Horst Klee (Text) und Sepp Huber (Fotos)

Erscheinungsdatum: Ende 2012

Der „Neubürger“ Karl-Horst Klee beschreibt in diesem Buch seine Eindrücke im ersten Jahr nach seinem Umzug von Bretten in Baden-Württemberg nach Falkenfels. Was passiert so alles in einem Jahr in Falkenfels? Welche Feste werden wie gefeiert? Wie sieht es mit dem Ausbau der Burg aus? Mehrere Interviews mit Falkenfelser Bürgern und viele Abbildungen von Hobbyfotograf und Filmemacher Sepp Huber, der seit 2008 hier zuhause ist, machen das Werk sehr anschaulich!

 


Zum Aufhängen und Schmücken der Wohnung

Im Jahre 2010 erwarb der Historische Verein mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde die Rechte von Luftaufnahmen einzelner Gebäude in Falkenfels, die aus dem Jahre 1962 stammen. Insgesamt handelt es sich um 59 Bilder von St. Johann bis Hirschberg, die viele Anwesen so wiedergeben, wie sie vor mehr als 50 Jahren ausgesehen haben. Beispielhaft abgebildet ist hier die Burg Falkenfels.

burg historisch luftbild

Wer sich für ein altes Foto seines Geburts- oder Elternhauses interessiert und käuflich mit allen Rechten erwerben will, kann sich beim Historischen Verein erkundigen, ob das gewünschte Objekt auch vorhanden ist. Die Bilder liegen elektronisch (TIF-Format, hochauflösend, mindestens 5000 mal 3500 Pixel oder mehr) vor. Die historischen Luftaufnahmen können für einen Unkostenbeitrag von 50 Euro pro Bild beim Historischen Verein erworben werden. Interessenten melden sich bitte beim Vorstandsmitglied Wilfried Buck, entweder per Email (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) oder telefonisch unter 09961/700690.


Zum Verschicken

Falkenfels ist einen postalischen Gruß wert. Wer Grüße von hier in die weite Welt verschicken möchte, kann Postkarten mit sommerlichem oder winterlichem Motiv beim Historischen Verein erwerben. Und so sehen die Karten aus.

postkarte01 sommer postkarte02 winter


Die beiden Postkarten können für einen Unkostenbeitrag von 50 Cent pro Karte beim Historischen Verein erworben werden. Interessenten melden sich bitte beim Vorstandsmitglied Wilfried Buck, entweder per Email (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) oder telefonisch unter 09961/700690